Eisenbahnmuseum Würzburg

Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte

Während der Fristverlängerungsarbeiten im Februar mussten wir leider feststellen, dass sich der Schwingungsdämpfer in keinem guten Zustand mehr befindet. Nachdem wir in Oberhausen Ersatz gefunden hatten, stand einem Austausch nichts mehr im Wege. Insgesamt waren wir zwei Tage damit beschäftigt den alten auszubauen und den neuen wieder einzubauen.

Da im Dezember die 6 Jahres Frist unserer V100 abgelaufen war, haben wir dieses Wochenende eine einjährige Fristverlängerung durchgeführt, so dass diese Lokomotive nach erfolgtem Halterwechsel auch wieder eingesetzt werden kann.

Heute wurde unser Wasserwagen K40 für den Transport nach Ochsenhausen verladen. Der Wasserwagen, welcher 1943 von der Wagonfabrik Fuchs aus Heidelberg gebaut wurde, war bis zu seiner Außerdienststellung bei der Bahn auf der Strecke Würzburg - Gemünden im Einsatz. Seit 2008 war der Wagen in unserem Besitz und wurde nun an die Museumsbahn Öchsle verkauft.